Newsletter Anmeldung

Zum Essperten-Newsletter anmelden und Informationen rund um das Thema Ernährung erhalten.

Bitte geben Sie einen Wert für "Titel" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Vorname" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Nachname" an.

* Pflichtfeld



FAQ

Häufig gestellte Fragen

Typische Fragen


  1. Wie läuft eine Beratung ab?

  2. Soll ich zum Ersttermin etwas mitnehmen?

  3. Wie viel kostet die Beratung?

  4. Wird die diätologische Beratung von der Krankenkasse bezahlt?

  5. Was ist wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?

  6. Warum zur Diaetologin und nicht zu einer anderen Ernährungsberaterin?

  7. Was ist eine BIA Messung und warum ist sie sinnvoll?

  8. Ich bin selbstständige Unternehmerin. Gibt es für mich ein Programm, das die Kasse finanziert?

Zurück zur Übersicht
  1. Wie läuft eine Beratung ab?

    Beim ersten Termin erheben wir eine genaue Anamnese, erarbeiten mit Ihnen einen Betreuungsplan und stecken die Dauer der Betreuung fest. Abhängig von Ihrem Ernährungsziel variiert die Betreuungsdauer von wenigen Terminen bis zu einer langfristig angelegten Ernährungstherapie. Die einzelnen Termine nutzen wir für die Anpassung Ihrer Essgewohnheiten, immer mit dem Ziel Ihnen ein selbstständiges Managen Ihrer Ernährung zu ermöglichen. Die Betreuung erfolgt individuell und ist auf Ihren Bedarf ausgerichtet. Als Diätologinnen unterliegen wir der medizinischen Schweigepflicht. Noch Fragen? Schreiben Sie uns!

  2. Soll ich zum Ersttermin etwas mitnehmen?

    Bitte bringen Sie zum ersten Termin Ihre Überweisung zur Diätologie, das ausgefüllte Klientendatenblatt, Ihre Befunde und Untersuchungsergebnisse sowie Ihr Esstagebuch (mit Beschwerdenprotokoll) mit. Die Vorlagen für ein Esstagebuch sowie das Klientendatenblatt finden Sie zum Download hier: Esstagebuch, Klientendatenblatt

  3. Wie viel kostet die Beratung?

    Wir haben einen festen Tarif für unsere Leistungen, den Sie hier nachlesen können. Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlicher Beratungsdauer, d.h. dauert ein Gespräch kürzer als ursprünglich eingeplant wird auch nur die tatsächliche Zeit der Beratung in Rechnung gestellt.

  4. Wird die diätologische Beratung von der Krankenkasse bezahlt?

    Die gesetzliche Sozialversicherung deckt die Inanspruchnahme von diätologischen Leistungen nicht ab. Versicherte bei der SVS können allerdings die Leistungen im Zuge des jährlichen Gesundheitshunderters geltend machen und bekommen so im Jahr bis zu 100 € von der SVS refundiert. Zusätzlich wird ein Gewichtsmanagement Programm von der SVS angeboten: SVS is(s)t gesund, bei dem wir Partner sind.

    Bei vorhandener privater Zusatzversicherung empfiehlt es sich mit dem Versicherer Rücksprache zu halten ob die Kosten für eine diätologische Beratung durch die Versicherung gedeckt sind.

  5. Was ist wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?

    Nach Terminvereinbarung ist ein exklusiver Termin für Sie reserviert. Kann dieser Termin nicht wahrgenommen werden ist dieser mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Wird ein Termin ohne Absage nicht eingehalten, wird ein Ausfallshonorar von einer halben Beratungsstunde in Rechnung gestellt.

  6. Warum zur Diaetologin und nicht zu einer anderen Ernährungsberaterin?

    Wir Diaetologinnen haben eine fundierte Ausbildung mit medizinischem Hintergrund und sind deshalb die einzige Berufsgruppe in Österreich - mit Ausnahme der Mediziner - die Menschen mit Beschwerden und Erkrankungen diätetisch betreuen. Wir sind der Evidenz verpflichtet und verbinden Fachwissen  mit praktischer lebensnaher Umsetzung. Sie haben Fragen zur Ausbildung? Schreiben Sie uns.

  7. Was ist eine BIA Messung und warum ist sie sinnvoll?

    Die BIA misst Ihre Körperzusammensetzung. Anders als "Körperfettwaagen", die nur von den Füßen bis zum Bauchnabel messen, ermittelt die BIA die Zusammensetzung Ihres ganzen Körpers. Sie wissen dann genau, wie hoch Ihr Muskelanteil und Ihre Fettmasse sind wie das Fett im Körper verteilt ist. Besonders geeignet ist die BIA als Kontrolle Ihres Abnehmerfolges und ob Sie beim Training auf dem richtigen Weg sind.

    Mehr als Ihr Gewicht und der BMI (Body Mass Index) ist für Ihre Gesundheit die Zusammensetzung Ihres Körpers ausschlaggebend. Herkömmliche Waagen unterscheiden nicht ob das Gewicht durch Muskulatur oder Fettgewebe zustande kommt. Sehr muskulöse Menschen sind laut BMI oft als fettleibig einzustufen, obwohl sie es nicht sind. Umgekehrt gibt es viele normalgewichtige Menschen, die einen zu hohen Körperfettanteil besitzen. Wer falsch abnimmt, zum Beispiel mit Diäten, verliert vor allem körpereigene Muskulatur. Die Folge ist der Jojo-Effekt.

    Die Messung dauert nur ein paar Minuten und ist ganz einfach. Geeignet ist diese Methode für Personen ab 15 Jahren. Wir freuen uns auf Ihre Terminanfrage!
    So sehen die BIA Messergebnisse aus:

  8. Ich bin selbstständige Unternehmerin. Gibt es für mich ein Programm, das die Kasse finanziert?

    Die SVS unterstützt Sie mit dem SVS Gesundheitshunderter, wenn Sie Freiberufler/-in, Landwirt/-in oder Unternehmer/-in sind. Wir bieten Ihnen ein strukturiertes Ernährungsprogramm bestehend aus der Individualbetreuung und Messungen der Körperzusammensetzung. Ab 7 Personen bieten wir das strukturierte Abnehmprogramm der SVS in der Gruppe an.

    Was erwartet Sie?

    • Sie erreichen Ihr Gesundheitsziel leichter
    • Maßgeschneiderte Betreuung
    • Alltagstaugliche Tipps
    • Nach Abschluss des Programmes beantragen Sie den Extra-Gesundheitshunderter bei Ihrer Versicherung.

    Weitere Informationen zu den Gesundheitsangeboten der SVS finden Sie hier. Oder Sie kontaktieren uns, wir geben gerne Auskunft.

nach oben
 

Kontakt


Standorte


Termine


Preise


BIA


Rezepte

Logo Essperten

Sie möchten Infos zum Thema Ernährung erhalten? Mit unserem Newsletter sind Sie stets am Laufenden!

Zum Newsletter anmelden

© 2016 Essperten Ernährungsberatung | Webseite/CMS: digital concepts - Die E-Commerce Lösung. | IMPRESSUM